Begreifen
Erkennen
Kommunikativ
Arbeiten
Miteinander
Organisieren
Bild: fotolia/Aamon

Wir über uns

Die Jugendhilfe BEKAMO gGmbH begründet ihren Auftrag und ihre konkreten Angebote aus den Zielen und Aufgaben des Kinder- und Jugendhilfegesetzes. Damit ist der Name „Jugendhilfe BEKAMO gGmbH“ gleichzeitig auch unser Programm. Wir wollen mit unseren Angeboten der Sicherung der allgemeinen Förderung junger Menschen, zum Abbau sozialer Ungleichheit und zum Ausgleich von Benachteiligungen durch die Bereitstellung bedarfsgerechter Angebote beitragen. Dabei stehen die Menschen mit ihren individuellen Bedürfnissen und ihren Stärken im Mittelpunkt. Wir ermutigen die Hilfeempfänger Verantwortung für die Lösung ihrer Probleme zu übernehmen und beziehen alle verfügbaren Ressourcen im Umfeld mit ein. Unsere Gesellschaft ist eine gemeinnützige Gesellschaft. Die Gesellschaft verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke.

Jugendhilfe

Der Pädagogik kommt eine Doppelrolle zu, als Reflexions-wissenschaft, Bildungs- und Erziehungszusammenhänge zu erforschen, aber auch als Handlungswissenschaft Vorschläge zu machen, wie Bildungs- und Erziehungspraxis gestaltet und verbessert werden kann.

In diesem Zusammenhang bietet die Jugendhilfe BEKAMO folgende Bereiche aus SGB VIII an:

  • §27 Hilfe zur Erziehung
  • §30 Erziehungsbeistand
  • §31 Sozialpädagogische Familienhilfe
  • §35 Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung
  • §35a Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche

Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH)

Die sozialpädagogische Familienhilfe ist ein Begriff aus der Kinder- und Jugendhilfe. Sie hat ihre Grundlage in §31 SGB VIII und gehört zu den ambulanten Hilfen zur Erziehung (§§ 27 ff.)

Das Angebot richtet sich an Familien, Alleinerziehende, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene die in für sie belastende Familiensituationen stehen und einen aktuellen Unterstützungsbedarf haben. Das Zusammenleben von Eltern und Kindern obliegt einer ständigen Dynamik. Sowohl die Anforderungen als auch die Ansprüche an die Eltern und sich selbst werden immer größer. Somit kommen manchmal Eltern an ihre eigenen Grenzen, suchen Orientierung, fühlen sich verunsichert und / oder überfordert.

Jugendhilfe BEKAMO unterstützt bei:

  • konkretisieren von Problemen und Aktivierung vorhandener Ressourcen
  • Vernetzung von Hilfsangeboten (Schule, Tagesstätte, Ausbildung, Schuldnerberatung, Therapeuten, etc.)
  • der Suche nach einem geeigneten Betreuungsangebot für ihre Kinder
  • Beratung in schwierigen Erziehungssituationen und Unterstützung bei der Erarbeitung von alternativen und nachhaltigen Lösungsmöglichkeiten

 
 

Wir begleiten Familien unter Berücksichtigung der vorhandenen Stärken und Ressourcen ein Stück auf Ihrem Weg und stehen in schwierigen Situationen unterstützend zur Seite. Ausgehend von der Lebenssituation der einzelnen Familie gestalten Jugendamt, Einrichtung, Eltern und deren Kindern ein individuell passendes Unterstützungsangebot mit daraus resultierenden Zielvereinbarungen. Die Stärkung von Erziehungskompetenzen, die Verbesserung der Kommunikation innerhalb der Familie und die Förderung von Lern-, Bildungs- und Entwicklungschancen sind aus unserer Sicht wichtige Wendepunkte für den Weg aus einer Krise.

Neben der Gewährung der Grundversorgung von Säuglingen und Kleinkindern und der Überwindung gefährdender Lebensumstände zählen zu den Zielen der Jugendhilfe BEKAMO vor allem die gemeinsame Entwicklung von Strategien zur Bewältigung, Entlastung und Stabilisierung des familiären Lebensalltags.

Erziehungsbeistandschaft

Die Erziehungsbeistandschaft ist ein Begriff aus der Kinder- und Jugendhilfe. Sie hat ihre Grundlage in §30 SGB VIII und gehört zu den ambulanten Hilfen zur Erziehung (§§ 27 ff.) Dieses Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren die einen erhöhten Unterstützungsbedarf haben. Junge Menschen, die in der Schule Hilfe über die üblichen Rahmenbedingungen hinaus benötigen, die aufgrund ihres Sozialverhaltens nicht in ihrem Lebensumfeld integriert sind, die ihre Freizeit nicht angemessen gestalten können, deren Eltern in der Erziehung zeitweilig Entlastung und Unterstützung benötigen oder die infolge der Abwesenheit der Eltern bzw. eines Elternteils sich oft selbst überlassen sind.

Die Unterstützung richtet sich vor allem an das Kind/ Jugendlichen. Unabdingbar für eine Veränderung ist jedoch auch die Beteiligung der Eltern. Es finden regelmäßige Beratungsgespräche statt um die Beziehungs-, Erziehungs- und Kommunikationsmuster zu reflektieren.

Jugendhilfe BEKAMO unterstützt bei:

  • Schwierigkeiten in der Schule, im Umgang mit Klassenkameraden und Lehrern
  • massiven Konflikten innerhalb der Familie
  • Vereinsamungstendenzen
  • heftigen Wutausbrüchen und Aggressivität
  • der Diagnose ADS-ADHS Hyperaktivität
  • erkennbaren kriminellen Tendenzen
  • Schwierigkeiten beim Einstieg in das Berufsleben
  • psychosozialen Problemen, wie etwa nach einem Aufenthalt in einer Klinik
  • Entwicklung von sinnvoller und alternativer Freizeitgestaltung

 

Im Hilfeplanverfahren mit dem Jugendamt, den Eltern, dem Kind/Jugendlichen und der Fachkraft von Jugendhilfe BEKAMO werden die Ziele für die Hilfe vereinbart sowie ein zeitlicher Rahmen mit ca. 1-2 Kontakte wöchentlich gesetzt.

Diese Zielsetzungen werden dann in der persönlichen Erziehungsplanung mit den Eltern und den Kindern für den Zeitraum von einem halben Jahr konkretisiert.

Werden die im Hilfeplan vereinbarten Ziele umgesetzt und erscheint eine Weiterführung der Maßnahme nicht mehr erforderlich bzw. sinnvoll, wird im Rahmen der Hilfeplanung deren Beendigung gemeinsam vereinbart.

Erlebnispädagogik

Unter der Erlebnispädagogik verstehen wir ein ganzheitliches, handlungs- und erlebnisorientiertes Lernen in der Natur d.h. es findet Lernen mit Kopf, Herz und Hand zugleich statt. Kognitive, affektive, soziale und motorische Erfahrungen sind miteinander verzahnt und stehen in direktem Bezug zu den pädagogischen Zielen. Die Lernsituation greift mit erlebnispädagogischen Elementen reale Probleme in Form von Metaphern auf. Dabei müssen Lösungsmöglichkeiten und Handlungsweisen erarbeitet werden, die dann begleitet in den normalen Alltag des Jugendlichen übertragen werden.

Durch den hohen Aufforderungscharakter dieser Erfahrungsfelder sprechen wir junge Menschen an, die für „klassische Hilfen“ oft schon resistent sind.

Die Aktionen finden in der direkten Umgebung des Klienten statt. Wir legen großen Wert darauf, die gewonnenen Erfahrungen in den Alltag und die soziale Umgebung des Jugendlichen zu übertragen und dort nachhaltig zu festigen. Die rechtliche Grundlage findet sich unter § 30, §35 und §35 a im SGB VIII und gehört zu den ambulanten Hilfen zur Erziehung.

 

Jugendhilfe BEKAMO arbeitet mit jungen Menschen und deren Familien und bewirkt bei jungen Menschen:

  • die Weiterentwicklung der jeweiligen Persönlichkeit
  • ein gesteigertes Selbstwertgefühl
  • größere Leistungsbereitschaft
  • die Übernahme von Verantwortung
  • größere Selbständigkeit
  • die Erweiterung des Beziehungsspielraumes

bewirkt bei Familien:

  • die Klärung der Situation
  • die Lösung aktueller Konflikt
  • das Bewusstmachen und den Ausbau vorhandener Ressourcen
  • die Verbesserung der Beziehung
  • die Fähigkeit und Bereitschaft mit Herausforderungen selbständig umgehen zu können

Wir bieten folgende erlebnispädagogische Erfahrungsfelder an:

Abseilen, Seilbrückenbau, Kompasswanderungen, Höhlenbefahrungen, Interaktionsaufgaben, Kanadiertouren, Klettern, Walderkundungen und Ökologie.

Schulbegleitung / Integration

Die Zukunftssorgen der Eltern eines Kindes können eine sehr belastende Lebensphase darstellen. Benötigt das Kind dann noch zusätzliche Förderung oder hat besondere Bedürfnisse, ist die Sorge meist größer. Fragen, wie: „Wird mein Kind eine gute Zukunft haben?“ Oder: „Wird mein Kind Freunde finden?“ beschäftigen die Eltern sehr.

Um Eltern, beziehungsweise ihre Kinder, auf diesem Weg zu begleiten, können wir zumindest im vorschulischen und schulischen Bereich, unterstützend tätig sein:

integrieren – fördern – begleiten – betreuen

Wie sieht die Umsetzung aus?

Wir unterstützen Ihr Kind dabei, in der Regelschule oder im Kindergarten als Teil der Gemeinschaft angenommen zu werden. Nur so können sie positive Erlebnisse und Erfahrungen in der Gruppe sammeln. Wir legen unseren Fokus darauf den Bedürfnissen des Kindes gerecht zu werden und gleichzeitig auch seine Stärken zu fördern.

 

Inklusion

Das Wort Inklusion ist derzeit in aller Munde. Was genau bedeutet es in diesem Zusammenhang?

  • Jeder Mensch hat ein Recht darauf, Teil der Gesellschaft zu sein. Dies bedeutet sowohl für die Schule, als auch für den Kindergarten, dass Kinder mit speziellem Förderbedarf oder besonderen Beeinträchtigungen, dennoch das Recht haben, in einer unspezifischen Einrichtung zu lernen.
  • Eine gelingende Inklusion findet dann statt, wenn das Kind mit den besonderen Bedürfnissen gemeinsam mit den anderen Kindern eine Einrichtung besuchen kann und erfolgreich in eine Gruppe integriert wird.
  • Ziel ist es, von der Gemeinschaft so angenommen zu werden, wie man ist. Jeder wird mit den Fähigkeiten, die er besitzt, so gut wie möglich gefördert.

Systemische Supervision: Berufliche und persönliche

Erfolge für sich selbst erzielen

Aufgaben in der Supervision

  • Klären und Trennen von persönlichen und privaten Aufgaben
  • berufliches Handeln optimieren und reflektieren
  • die Zusammenarbeit mit Ihren Kunden, Klienten, Mitarbeitern und Teamkollegen verbessern

Supervisionsmodelle

  • Einzelsupervision
    Der Supervisand bespricht seine berufliche Problemlage mit dem Supervisor.
  • Gruppensupervision
    Die Supervisanden aus unterschiedlichen Institutionen tauschen sich über ihre Probleme unter Anleitung des Supervisors aus.
  • Teamsupervision
    Der Umgang der Teammitglieder untereinander steht hier im Vordergrund.
  • Fallsupervision
    Die Mitglieder eines Teams oder Vertreter verschiedener Professionen treffen sich, um den Umgang mit einem bestimmten Fall oder Klienten zu besprechen. Ziele sind Entlastung der Professionellen und Verbesserung der Arbeitsqualität und -zufriedenheit.

Der Zeitrahmen richtet sich in Abstimmung nach Ihrem Zeitplan. Häufigkeit und Dauer der Treffen werden im Rahmen der zur Verfügung stehenden Möglichkeiten vereinbart.mit dem Ziel, effektiver und zufriedener (zusammen) zu arbeiten.

 
 

Impressum

Hauptgeschäftsstelle

BEKAMO Jugendhilfe
Gemeinnützige GmbH

Geschäftsführer: Alois Karg
Leonhardstraße 16
89518 Heidenheim
Fon:+49 (0) 7321 4806133
Fax:+49 (0) 7321 4806135
a.karg@bekamo.de
Bürozeiten

Montag – Freitag
9.00 bis 12.30 Uhr

Verantwortlich für den Inhalt ist:

BEKAMO Jugendhilfe
Gemeinnützige GmbH

Inhaber: Alois Karg
Leonhardstraße 16
89518 Heidenheim
Fon:+49 (0) 7321 4806133
E-Mail: a.karg@bekamo.de
UST-IdNr.: DE 151/164/58400

Datenschutzerklärung

1. Inhalt der Homepage

Diese Homepage stellt die private Meinung des Autors dar!
Der Autor beruft sich bei der Veröffentlichung seiner Website auf Artikel 19 der Charta der Vereinten Nationen (UNO), die lautet:
Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung. Dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert aushängen, sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.
Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung, die Nicht-Nutzung oder die Unfähigkeit zur Nutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht werden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.
Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
Falls sich die Rechtsprechung gravierend ändern sollte und der Inhalt von http://www.bekamo.de gegen geltendes Recht verstossen sollte, bittet der Autor um Benachrichtigung sowie die Möglichkeit der Nachbestellung.

2. Verweise und Hyperlinks

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("links" oder "hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Diese entsprechenden Verweise sind als solche aus dem Zusammenhang erkennbar oder gesondert gekennzeichnet.
Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in dem vom Autor eingerichteten Gästebuch.
Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung solch dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.
Wenn Sie hinter einem meiner Hyperlinks rechts- und/oder sittenwidrige Inhalte vorfinden, informieren Sie bitte den Autor dieser Website.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der blossen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch rechte Dritter geschützt sind!
Der Autor beansprucht keinerlei Urheberrechte auf alle auf seiner Website veröffentlichten Bilder, da der Autor das gesamte Material nur sammelt und verbreitet.
Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte (Texte, Bilder etc.) bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.
Sofern der Autor dieser Website mit der Veröffentlichung einzelner Inhalte bestehendes Copyright verletzt, bittet er um entsprechende Mitteilung. Er wird diese Inhalte umgehend von seiner Website entfernen.

4. Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet.

5. Haftungsausschluss für Computerschäden

Ich übernehme keinerlei Haftung für eventuell fehlerbehaftete Tipps, Programme, HTML-Codes oder Skripte und damit verbundene Schäden und Datenverluste.

6. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.